Caritas Pforzheim
Caritas Pforzheim  >  Wir unterstützen  >  Kinder, Jugendliche und Familien  >  Schulkindergarten

Schulkindergarten in der Redtenbacher Straße
Sie haben ein Kind im Kindergartenalter, das eine spezielle heilpädagogische Förderung benötigt oder sie möchten, dass ihr Kind von klein auf lernt, dass alle Menschen im gleichen Maße wertvoll sind, unabhängig von ihren Fähigkeiten oder Einschränkungen?

Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!

Wir fördern und entwickeln die Gesamtpersönlichkeit des Kindes, egal ob eine körperliche, eine geistige, eine Mehrfachbehinderung oder -beeinträchtigung oder eine Entwicklungsverzögerung vorliegt oder droht.

Außerdem werden im Sinne der Inklusion in verschiedenen Intensiv-Kooperationsgruppen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam betreut, gebildet und gefördert.
Bei uns sind alle Kinder aus der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis herzlich willkommen, unabhängig von Nationalität und Religionszugehörigkeit.

Außer in unserem Kompetenzzentrum in der Redtenbacherstr. arbeiten wir an folgenden Standorten:
In ausgelagerten Gruppen in Pforzheim-Huchenfeld. Hier liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Begegnung mit der Natur.
In zwei Intensiv-Kooperationsgruppen im Kinderhaus Gustav-Rau-Str.
In einer Intensiv-Kooperationsgruppe im Kinderhaus Wurmbergerstr.
Wir legen großen Wert auf eine intensive Erziehungspartnerschaft und nehmen Sie als Experten für Ihr Kind ernst. Förderziele werden gemeinsam festgelegt und Lernfortschritte gemeinsam festgehalten.

Unsere Ziele:
Ihr Kind wird in seiner Persönlichkeit gestärkt.
Es entwickelt eine vertrauensvolle Beziehung zu seiner Bezugsperson.
Seine Ich-Stärke wird entwickelt und Stärken und Fähigkeiten entfaltet.
Es erlernt Sozialverhalten im Umgang mit anderen Kindern.
Es wird im Umgang mit den eigenen Ressourcen und mit den Grenzen, die die Behinderung mit sich bringt, unterstützt.
Es verbessert sich in seiner Sprachentwicklung, Wahrnehmung, Motorik und Spielentwicklung.
Es wird selbständiger.
Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Berufsfeldern arbeiten im Team eng zusammen.
So erhält Ihr Kind eine ganzheitliche Förderung. Einen wichtigen Bestandteil stellt hierbei die individuelle Entwicklungsplanung für jedes Kind dar.
Die Angebote werden in gezielter Gruppen- oder Einzelförderung erbracht.
Voraussetzungen für die Aufnahme im Schulkindergarten:
Bei Kindern mit einer Behinderung muss das Schulamt die Förderbedürftigkeit feststellen. Dazu ist auch eine Stellungnahme des Gesundheitsamts nötig.
Kinder mit einer körperlichen Behinderung können ab dem Alter von zwei Jahren aufgenommen werden.
Für alle anderen Kinder liegt das Mindest-Alter für die Aufnahme bei drei Jahren.
Für Kinder mit einer Behinderung erfolgt die Finanzierung über die Eingliederungshilfe der kommunalen Verwaltung, sowie über die Kultusverwaltung. Die Eltern bezahlen einen pauschalierten monatlichen Essensbeitrag, je nach Einkommensverhätnissen.


Für Kinder ohne Behinderung fallen ein monatlicher Kindergartenbeitrag (gem. Pforzheim Pass), sowie der Essenbeitrag an.
Unser Tagesablauf:

Der strukturierte Tagesablauf bietet den Kindern Orientierung und Sicherheit.
Unsere Öffnungszeiten sind i. d. R.:

Montags, dienstags, donnerstags und freitags: 07.45 bis 15.30 Uhr
Mittwochs: 07.45 bis 12.45 Uhr

Eltern von Kindern ohne Behinderung können zwischen diesen beiden Modulen auswählen:
07.00 - 13.00 Uhr
und
07.00 - 15.00 Uhr.
ab 07.45 Uhr Ankunft der Kinder
Gruppenübergreifende Angebote von Spiel und Bewegung in der Halle
08.30 bis 09.00 Uhr Morgenkreis
Gemeinsames Frühstück in den Gruppen
09.00 bis 09.30 Uhr Waschen, Zähneputzen Toilettengang, Wickeln,
individuelle Unterstützung bei der Pflege
09.30 bis 11.30 Uhr Freispiel, gezielte Förderangebote, unterstützende Therapien
11.30 bis 12.00 Uhr Mittagessen in den Gruppen
12.00 bis 12.30 Uhr Waschen, Zähneputzen Toilettengang, Wickeln,
individuelle Unterstützung bei der Pflege
12.30 bis 14.15 Uhr Mittagsschlaf,
gruppenübergreifende Spielzeit für die Kinder, die nicht schlafen, Psychomatorikgruppen
14.15 bis 14.30 Uhr Toilettengang, Wickeln
14.30 bis 15.00 Uhr Teepause, kleines Vesper
15.00 bis 15.45 Uhr Tagesrückblick, Vorbereitung auf den Heimweg
15.45 Uhr Heimfahrt
Die Beförderung der Kinder mit Behinderung zum Kindergarten und nach Hause wird mit Hilfe von Fahrdiensten geregelt.
Unsere zusätzlichen Angebote
Sonderschullehrer der Anna-Bertha-Königsegg-Schule fördern die Sprache und Kommunikation Ihres Kindes durch Diagnostik, Entwicklung von Kommunikations- und Sprechfreude, Einsatz angemessener Kommunikationsformen (Laute, Wörter, Zeichen, Gebärden, Symbole, techn. Geräte), Erweiterung des Wortschatzes, Förderung der Mundmotoik und der Atmung, Artikulationstherapie.
Physiotherapie
Ergotherapie
Psychomotorik
Snoezelenangebote zur Entspannung
Angebote speziell für Schulanfänger
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Fragen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf!