Caritas Pforzheim
Caritas Pforzheim  >  Wir unterstützen  >  Menschen mit Behinderung  >  Sozialpsychiatrischer Dienst

Sozialpsychiatrischer Dienst
Die Angebote des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Caritas Pforzheim richten sich an psychisch erkrankte Menschen, deren Angehörige und ihr soziales Umfeld.

Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir Ihren persönlichen Hilfebedarf und versuchen, Sie dabei zu unterstützen, neue Perspektiven für Ihre zukünftige Lebensgestaltung zu entwickeln.

Wir sind für Sie da, wenn Sie
sich in einer seelischen Notlage befinden,
sich neben einer fachärztlichen Behandlung oder nach einer stationären Behandlung in einer Fachklinik eine psychosoziale Beratung und Begleitung wünschen,
auf Grund einer psychischen Erkrankung mit Spannungen, Konflikten und Anforderungen in Ihrem Leben nicht mehr zurecht kommen
als Familienangehöriger, Freund, Kollege oder Nachbar eines Menschen mit einer psychischen Erkrankung Rat suchen
Dazu bieten wir Ihnen unter anderem folgende Formen der Unterstützung an
Unterstützung bei Kontakten mit Behörden, Ärzten, Therapeuten, etc.,
Einzel-, Familien- und Paargespräche,
Information üver andere Hilfsangebote für Ihren persönlichen Bedarf
Begleitung in Form von Soziotherapie, wenn Sie nicht in der Lage sind, ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen selbständig in Anspruch zu nehmen (nach Sozialgesetzbuch V, § 37a)
Die Beratungen finden in Einzel-, Partner- oder Familiengesprächen statt. Hausbesuche erfolgen nach Vereinbarung. Die Soziotherapie wird auf ärztliche Verordnung durchgeführt.

Unsere Beratung und Begleitung erfolgt kostenlos (ausgenommen Soziotherapie)und auf der Basis der Freiwilligkeit. Wir unterliegen der Schweigepflicht, d.h. alle Gespräche werden vertraulich behandelt.
Unser Flyer